Saftgarten Print - case study

 

Saftgarten – ein frisch gepresstes Markendesign

Ein junger Mann vom Attersee hat eine Idee: frische Säfte aus regionalen Produkten, frei Haus. Darunter Detox-Säfte, Obst-Gemüse Drinks und Eistees. Und alles selbst gepresst. Für einen frischen Markenauftritt haben wir alle unsere eyedeas in den Mixer geworfen und ein neues Corporate Design geschaffen. Der Saftgarten war geboren: frisch, natürlich und bunt.  

CD – authentisch wie ein Fruchtstempel

Nichts ist so authentisch wie der eigene Fingerabdruck. Beim Obst ist das auch so. Für einen natürlichen Look stand für das neue Corporate Design also ein Fruchtstempel Pate. Als wäre das Design eben erst frisch gepresst worden!

Etiketten – ohne künstliche Formen und Farbverstärker

Wo pure Frische drin ist, sind künstliche Images fehl am Platz. Daher werden die Saftzutaten mit natürlichen schwarz-weiß Illustrationen auf den Punkt gebracht. Und weil auch nur drauf ist, was drin ist, bekommt jede Flasche ihr ganz persönliches Etikett.   

 

Folder – individuell wie die Geschmäcker selbst

Geschmäcker sind verschieden. Darum kann man sich beim Saftgarten sein individuelles Saft-Paket zusammenstellen. Dazu gibt’s einen eigens zusammengestellten Produktfächer. Unnötige Zusätze gibt es also weder im Saft noch im Info-Folder.

 

EINE WEBSITE WIE EIN OBSTGARTEN


Kinderleicht navigiert man durch bunte Bilderwelten und fruchtige Farbplantagen. Und das Beste an der Website sind natürlich die Produkte selbst. Die haben hier besonders viel Platz bekommen, sich in Szene zu setzen und Lust auf gesunde Drinks zu machen.

„Hallo, ich bin der Brokkoli!“

IIm Saftgarten werden viele verschiedene Zutaten zu einzigartigen Säften verarbeitet. Und weil auch die Zutaten einzigartig sind, findet man zu allen Früchten, Kräutern, Tees und Nüssen die wichtigsten Details auf einen Klick im Rohstoff-Filter.